Ostbelgistan Daily

Archiv

Hier nicht! Kein Atommüllendlager bei uns. Es ist so schön, wenn sich mal alle Parteien einig sind, ja sogar alle Bürger. Irgendwie zu schön, um wahr zu sein, oder? Naja, egal. Wir, die Partei für Leute und Kram, fordern schon seit langem, dass nirgendwo ein Endlager gebaut wird. Wir würden uns gerne damit selbst in Facebook-Werbung feiern, haben aber leider kein Geld dazu. Jetzt wird der geneigte Logiker sagen: Moment, wir haben… Weiterlesen

Schon Mitte November hat Ostbelgistan Daily in einem bahnbrechenden Artikel aufgedeckt, dass es sich bei Karl-Heinz Lambertz und Uli Hoeneß um die selbe Person handelt. Nun, nach langer Recherche sind wir in der Lage, einen weiteren Skandal aufzudecken. Alles ist nicht so wie es scheint. Und nichts ist nicht so wie wir es niemals zu scheinen geglaubt haben. Professor Professorson Viele Internetnutzer werden in diesen Tagen als Verschwörungstheoretiker abgeschrieben. Doch was ist… Weiterlesen

Das Volk möchte über die Grenze und nun werden sie erhört. Am Grenzübergang Köpfchen wird am Samstag Abend ein Konzert David Hasselhoffs erwartet. Er wird neben bekannten Künstlern seinen Hit „I’ve been looking for freedom“ singen. In einem exklusiv-Interview erklärte ein Sprecher des Stars: David alleine hat bereits die Berliner Mauer zu Fall gebracht. Nun kommen wir zurück nach Europa, ehe wir uns Trumps Mauer nach Mexiko widmen. Dieses Mal wird man… Weiterlesen

Viel wird aktuell über die Grenzsituation zwischen Belgien und Deutschland diskutiert. Jetzt haben sich die Politiker erst mal deutlich geäußert: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!“ Mit dieser versichernden Aussage können wir uns nun sicher sein, dass die Grenzen bald wieder normal zu passieren sind. Oder? Vielleicht sollten wir an der Stelle David Hasselhoff kontaktieren, nur um sicher zu sein…

Bilder vom klaren Wasser in den Kanälen von Venedig, ein Rückgang der Luftverschmutzung in Städten, saubere Parks – die Krise stellt uns vor besondere Herausforderungen.  Aus diesem Grund werden nun Sehenswürdigkeiten und öffentliche Plätze künstlich zugemüllt, um auch in Lockdown-Zeiten alle Plätze so zu halten, wie die Menschen sie kennen und lieben. Jeder Bürger kann dabei helfen und seinen Hausmüll an der Dienststelle für Öffentliche Müllverteilung abgeben. Dieser wird dann verteilt. 

Chaotische Zustände in Eupen: Am Morgen erwachten die Eupener zu einem selten zuvor gesehenen Naturschauspiel: Eine weiße Masse hat die Stadt bedeckt und macht das Fahren mit Sommerreifen fast gänzlich unmöglich. Viele Bürger konnten sich nicht zu ihrem Arbeitsplatz begeben. Extra aus dem Süden angereiste Hilfsarbeiter aus der Eifel befreiten viele Familien von dem „Schnee“ und zogen ihnen Winterreifen auf. Doch ob der Winter damit gebannt ist bleibt abzuwarten. Erste Experten meldeten… Weiterlesen

Einen Dialog über Religionsunterricht in der Schule anstoßen? Das ist eine Glaubensfrage. Und aus diesem Grund ist der Vorschlag eines gemeinsamen Werte- und Bürgerkundeunterrichts anstelle des Religionsunterrichts auf Kritik gestoßen. So ließ Jesus auf seinem offiziellen Twitter-Account gegen Mittag verlauten: Die Reaktionen kamen auch von anderen Seiten. Wenig später schaltete sich Gandhi ein, um die Situation zu entschärfen und einen Dialog zu schaffen: Die von Gandhi angesprochenen Pastafarier meldeten sich ebenfalls in… Weiterlesen

Das erprobte Get-a-Teacher Konzept der KBC wird nun auch von anderen Unternehmen an ostbelgischen Schulen ausprobiert. So heißt es, dass die Unternehmen Coca Cola, Tesla, McDonalds und Apple ebenfalls Schüler in relevanten Lebensbereichen ausbilden werden. Die Kurse werden wie folgt aussehen: Coca Cola: Ernährungswissenschaften und Weihnachtstraditionen Tesla: „Wie ich aus einem alten Peugeot eine Rakete baue“ und Verglasungstechniken McDonalds: Musik und Sport Apple: „Wie ich das Geld, das die KBC mir beibringt… Weiterlesen

Im Zuge des Jubiläums der Deutschsprachigen Gemeinschaft (so hieß Ostbelgistan früher mal) hat man den Beschluss gefasst, internationale Botschafter im Sonderauftrag der Regierung zu entsenden. Diese sollen dabei helfen, das Standortmarketing noch besser in die Welt zu tragen und Ostbelgistan noch bekannter zu machen. Dabei möchte man neue, bürgernahe Wege gehen: Jeder soll sich bewerben können und die Chance bekommen, Ostbelgistan zu vertreten. Melden Sie sich dazu einfach beim Ministerium und erklären… Weiterlesen

Eine kurzfristige Bürgerbefragung in Raeren hat ein überraschendes Ende genommen: Die Gemeinde Raeren wird Belgien verlassen und sich Deutschland anschließen. Laut internen Quellen soll es sich bei der Befragung um einen Witz gehandelt haben, der aus dem Ruder geriet, als man feststellte, wie viele Deutsche in der Gemeinde leben und für „Ja“ zur Anschließung an Deutschland stimmten. Einige Bürger stimmten zudem für „Ja“, weil sie die Frage nicht richtig gelesen hatten oder… Weiterlesen